zur Startseite

Rubriken

wissenswertes

 

So funktioniert diese Personensuche !

 

 

 

  Hier können Sie kostenlos Anzeigen zur Personen-Suche aufgeben!

 

Für die verschiedene Personenarten gibt es bestimmte Rubriken.   Jede Anzeige hat einen sogenannten Erkennungstitel in dem die wichtigsten Kriterien für eine optimale Suche zusammengefasst sind.
Zum Beispiel: in der Rubrik >Personensuche< : Nach-, Vorname, (damaliger) Ort, (damaliger) Zeitpunkt.

Jeder Benutzer kann Ihnen eine Antwort geben, ohne dass ihre e-Mail-Adresse eingesehen werden kann.     
 Wir suchen nicht selbst !
Die immer größer werdende Internetgemeinschaft wird Ihnen helfen, die gesuchte Person zu finden !


 

  Viele denken, in “Personensuchmaschinen” das Richtige gefunden zu haben.

 

Bitte bedenken Sie jedoch, dass solche “Suchmaschinen” zwar das Internet gut und sorgfältig durchsuchen
können, gut, Sie haben jetzt viele Namens-Ergebnisse, oft zu viele.
Aber die aktuelle E-Mail, oder Postadresse zur Kontaktaufnahme zu bekommen,
z.B.: Von dem Sportverein, der, nachdem er/sie einen Wettkampf gewonnen  den Namen genannt hat und/oder 
bei Amazon.de, wo er/sie einen Wunschzettel ausgefüllt hat, oder als Autor genannt wird,
fällt doch sehr schwer; das machen sich die meisten Menschen nicht klar !       
                  Das Internet ist nicht das Zentrum der Welt ! 
    Will damit sagen: Nicht Alle haben mit dem Internet zu tun, und nur die Wenigsten sind dort zu finden. 
2. Die Ergebnisse bei häufigen Nachnamen sind so zahlreich, dass man den Überblick verliert.
    Sicher der Hinweis auf eine Telefonliste (z.B.: goyellow.de) ist schon gut, weil immer die Telefonummer. und
    fast immer die Adressen zur gesuchten Personen dabei stehen, aber verh. oder gesch. Frauen werden dort
    sehr selten genannt. 
3. Sucht man nach einem Namen eines Prominenten, findet man ihn in den Ergebnissen sehr oft !
    Jedoch diese Art der Personensuche wollen Sie doch nicht !
4. Die Meinung, was unter Personensuche zu verstehen ist, gehen weit auseinander,
    meistens geht es um  Ihr Profil, oder Ihre Reputation, oder um Informationen zu Ihrem Namen.
5. Warum wird nichts zur Erfolgsquote geschrieben ??

 Da hat  der Personensucher.de doch einige Vorteile:
1. Es wird ein größerer Bekanntenkreis der ges. Person angesprochen, der den Gesuchten informiert
    und so bei der Suche helfen kann !
2. Wenn man ein Bild (auch kostenlos) veröffentlichen kann, wird ein starkes Erkennungsmal geschaffen,
    das sehr gut im Gedächtnis bleibt!
3. Man kann auch mit anderen Kriterien als Namen suchen,  Beispiel: Klassentreffen !
4. Wenn Sie eine Frau aus der Jugendzeit suchen, die aber verh. ist und Sie wissen den neuen Namen nicht,
    können Sie hier den Namen mit   geb.   kennzeichnen !
5. Bei unbekannten Personen, d.h., ohne dass man den Namen weiß, kann der  Zufall oft kostenlos helfen !
6. Hier geht es niemals um Ihr Profil, Prominenz oder Ihre Reputation, sondern nur um die gesuchte Person ! 


 

  Der Personensucher will ehrlich bleiben!

 

Um es nochmal ganz deutlich zu sagen:
Wir sind keine professionellen Detektive. Es suchen / lesen täglich die tausenden Besucher/innen !  
Es kostet Sie keinen Cent!    Wir haben aber ein Problem: Denn wir können nicht mit einer Erfolgsquote von
 95% oder sogar 98%  aufwarten, wie es so manch` anderer “wagt”.   
Man sollte aber auch bedenken: Wir verlangen kein Geld, keinen vollständigen Namen, keine zuletzt gültige
Wohnungs-Adresse und kein gültiges Geburtsdatum vom Gesuchten, oder Ihnen. 
Nur das ungefähre Alter und eventuell den sogenannten Mädchennamen.                          Siehe Datenschutz. 
 >
Stellen Sie sich einmal vor:
Sie beauftragen einen kostenpflichtigen Suchdienst um eine Person, die einen häufigen Namen hat,
zu suchen, aber sein Geb.-Datum kennen Sie nicht. Verwechslungen sind dann häufiger als Sie denken.
So können Sie sehr viel Geld ausgeben, ohne Erfolg zu haben.
 > Schon besser:
Mit Hilfe des Einwohnermeldeamts am letzten Wohnort einer Person ist es möglich, die neue Anschrift zu
ermitteln.  Die Auskunft kostet eine kleine Gebühr (im Mittel ca. 6 Euro).
Dabei sollte Sie jedoch den vollständigen Namen und die alte Wohnungs-Adresse angeben können.
Wenn das genaue Geburtsdatum bekannt ist, damit es keine Verwechslungen gibt, ist das sehr gut.


Unsere Bedingungen zur Suche sind also auf Grund Ihres Wissenstandes eingeschränkt
Aber unsere Erfolgsquote ist wirklich nicht mehr so schlecht wie sie am Anfang war und es zeichnet sich ein deutlicher Trend ab: Dass es nur noch besser wird, denn immer öfter ist “Kommissar Zufall” ein wirklicher Helfer!            Siehe Erfolgsgeschichten.
Jetzt fragen Sie aber mit Recht:  Wie ist denn nun wirklich, die Erfolgsquote ?
Sie ist nach der letzten Verbesserung (Anfangsbuchstaben der gesuchten Person) auf fast 20% hochgegangen, bei monatlichen Werten zwischen 9% und 28%


.

 

  An die interessierten Leser .

 

Es stehen benutzerfreundliche Suchfunktionen zur Verfügung.
Sie sind bewusst so gestaltet, damit Sie möglichst schnell relevante Anzeigen finden.
Falls Sie Anzeigen finden, die für Personen aus Ihrem Bekanntenkreis usw. von Interesse sein könnten,
wäre es sehr nett, wenn Sie diese informieren würden.
Oder drücken Sie einfach auf Antwort und senden Sie eine Mitteilung direkt an
die suchende Person.
Die E-Mail-Adresse werden Sie allerdings erst erfahren, wenn sie oder er zurück geantwortet  hat.
So können Sie der suchenden und der gesuchten Person eine große Freude bereiten!

 


 

!  Für alle deutschsprachigen Länder  !

 

 

Die  Anzeigen,  Inserate  oder  Annoncen
werden in einigen Rubriken nach Ortsbereichen sortiert.
Wir gehen hier einen anderen Weg und verwenden als Ortsbereich-Beschreibung
die KFZ-Kennzeichen der Stadt- bzw. Landkreise, Bezirke oder Kantone.
Sie werden sehen, dass dies sehr benutzerfreundlich ist!
Zu Ihrer Orientierung finden Sie hier eine   Liste aller Autokennzeichen.

Deutschland

 

Österreich

 

Schweiz

 


 

Suchanzeigen eingeben, völlig kostenlos !

 

Es entstehen keine Folgekosten!
Hierbei ist oberstes Gebot, dass Sie es dem Besucher dieser Seiten so leicht wie möglich machen. 
Wir möchten optimale Funktionalität und schnelle, gezielte Suche mit dem Erkennungstitel erreichen.
Folgen Sie bitte immer den Hinweisen in den Auftrags-Formularen der jeweiligen Rubrik.
Mit dem Anzeigentext, soll nach Möglichkeit die Aufmerksamkeit des Lesers geweckt werden.
Wir empfehlen darum, besonders in der Rubrik  “Personensuche”, 
eine persönliche Mitteilung an die gesuchte Person.
So entstehen kleine interessante Geschichten die gerne von den Besuchern gelesen werden
und das wirkt sich positiv auf die Beliebtheit dieser Netzpräsenz aus.
Bitte schauen Sie auch in unsere   Empfehlungen zur Gestaltung der Anzeigen !

Datenschutz:
Wie Sie selbst erkennen können, erheben wir nur Daten die für die Anzeigen wichtig sind.
Wir versichern, dass diese Daten niemals an 3. weitergegeben werden !  
Auch Ihre E-Post (Mail)-Adresse wird der Antworter (Antwort) nur nach einer Rückantwort erfahren !

Zu den Auftrags-Formularen gelangen Sie über die 1. Seiten der jeweiligen Rubrik.
Dort finden Sie auch weitere Hilfen zu diesem Gratis-Service.
Sie erhalten übrigens eine Eingabebestätigung per E-Post.

Die Anzeigen werden in allen Rubriken 1 Jahre lang, kostenlos veröffentlicht.
1 Monat vor der (autom.) Löschung erhalten Sie eine Mitteilung, damit Ihnen genügend Zeit verbleibt,
um Ihre Suchanzeige wieder weiter zu verlängern, auch wieder ohne Folgekosten!

 


 

  So ändern, oder löschen Sie Ihre Suchanzeige selbst  !

 

Gehen Sie dazu zu Ihrer Anzeige und klicken Sie dort auf den orangen Textverweis 
Alle weiteren Schritte sind leicht verständlich.
Sie sollten aber Ihre (damalige) E-Post (Mail)-Adresse und Ihr Kennwort noch parat haben. 
Diese Eingaben sind notwendig, um sicher zu stellen, dass nur Sie zu Ihrer Anzeige gelangen!

 


 

Einige Worte zur deutschen Sprache.

 

Es ist wichtig Englisch zu lernen, aber wichtiger ist, die Muttersprache klar und für jeden verständlich sprechen und schreiben zu können. Jedoch bei den “Verhunzungen“ der deutschen Sprache darf man sich nicht
über das Ergebnis der PISA-Studie wundern, oder wenn deswegen die deutsche Sprache Schaden nimmt.
Darum möchte ich möglichst ohne Denglisch auskommen, bitte helfen Sie mir,
denn oft  wird so ein Anglizismus übersehen.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf den Verein Deutsche Sprache e.V. hinweisen,
wo man sehen kann, dass es nicht mit Rechtsradikalismus verwechselt werden darf.

 Zitate:

“ Meines Erachtens ist die Art und Weise, in der wir mit unserer Sprache umgehen, ein Zeichen dafür, daß kein nationales Selbstwertgefühl vorhanden ist.”          Unternehmer Eberhard Schöck

“.... Schluß also mit überflüssigen Fremdwörtern und der Verhunzung unserer Sprache!
Die  Wortpfuscher und Sprachpanscher gehören nicht outgesourct, sondern schlicht auf die Müllkippe“.                                                                                        Journalist Hans Hahne   (Bild am S., ZDF)

“ Wer seine Sprache mit Englisch garniert, gibt sich weltgewandt und modern.
Und kann sich abgrenzen gegen all jene, die ihn nicht verstehen sollen, weil er in Wahrheit gar nichts mitzuteilen hat.”
                                                                       Bastian Sick (“Zwiebelfisch”)

Ihr Betreuer vom Personensucher.de

 


I so geht esTeilnahmebed. I Kritik I weiter empfehlen I Fragen / Antwort I

Personensuche I Klassentreffen I Flirt-Suche

 

Copyright © 2012   - Wir über uns  = Impressum

Der Personensucher !